Halbgehölze

Halbgehölze oder Halbsträucher stellen einen übergang in der Wuchsform zwischen Gehölzen und Stauden dar. Nur die unteren Sprossteile verholzen, die oberen bleiben krautig. Sie sind immer ausdauernd und vertragen extreme Trockenheit, aber auch Frost kann ihnen wenig anhaben. Abgestorbene und zu lange Sprossteile sollten im Frühjahr abgeschnitten werden, um die typische, meist gedrungene Wuchsform zu erhalten. Die meisten Halbgehölze behalten das Laub den Winter über und verströmen bei Berührung ihren individuellen Duft. Einige Arten und Sorten kennen Sie bestimmt aus eigener Erfahrung als würzige Küchenkräuter.